Sie sind hier: Startseite

Unser Programm

Der Terminkalender wird regelmäßig aktualisiert. Wenn Sie mögen, erhalten Sie unseren Kultur-Newsletter. Kostenlos, unverbindlich und unter Wahrung des Datenschutzes persönlich von Stefan Blido. Kündigung jederzeit möglich.

 

Konzert in der Stiftskirche Wertheim

Sonntag, 18. September 2022, 17 Uhr, Stiftskirche Wertheim

Follow me with Bach

ein Violin-Recital mit der Geigerin Sinn Yang.

Nach dem Motto „Follow me with Bach“ musiziert Sinn Yang eine Stunde lang Werke von Johann Sebastian Bach im wunderschönen und klangvollen Ambiente der Wertheim Stiftskirche. Die Spannweite der Bachschen Musik ist riesig und reicht von intim und innerlich bis extrovertiert und dynamisch. Wer verschiedene Werke innerhalb eines kurzen Zeitraums hört, erlebt, dass Bach mit jedem Satz eine neue Idee beschreibt.
Konzert in Zusammenarbeit mit der Musikschule Wertheim
Dauer: ca. 60 Minuten ohne Pause



Sinn Yang Foto: Sinn Yang
Sinn Yang Foto: Sinn Yang
Kartenvorverkauf nur in Wertheim!
Kartenvorverkauf nur in Wertheim!
 

Konzert im Kloster Bronnbach

Samstag, 24. September 2022, 19.30 Uhr, Kloster Bronnbach, Josephsaal

"Deutschland - Ein Wintermärchen. 30 Jahre Deutsche Einheit"

Then-Quartett, Würzburg
Kai Christian Moritz, Ulrich Pakusch, Philipp Reinheimer, Bernhard Stengele
Idee und Konzeption: Bernhard Stengele,
Musikalische Leitung: Ulrich Pakusch

Heine ist Heimat. Aber was ist Heimat? Wie die Heimatliebe, das Heimatlied, der Heimatfilm und alles Daheimgebliebene. Wird sie vielleicht überhaupt nur den Reisenden, dem Ent-Fremdeten zum Sehnsuchtsort? Heines Heimat ist konkret: der gute alte Vater Rhein, der im Kyffhäuser schlummernde Kaiser Barbarossa, der Kölner Dom, das heimische Sauerkraut…
Das Würzburger „Then-Quartett“ folgt zum Jubiläum „30 Jahre deutsche Einheit“ nun ein Jahr später musikalisch auf den Spuren Heines.

Eintritt:
25 €, 20 €

Kartenvorverkauf:
www.reservix.de

Veranstalter:
Kloster Bronnbach in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis Wertheim.

Then Quartett
Then Quartett
 

Philosophie im Schlösschen

Mittwoch, 26. Oktober 2022, 18:30 Uhr, Schlösschen im Hofgarten

Christoph Quarch, Philosoph

Auf was kann man noch vertrauen?

Dr. Christoph Quarch (*1964) ist Philosoph, Autor, Redner, Platon-Experte und Denkbegleiter. Er berät Unternehmen, unterrichtet an verschiedenen Hochschulen und veranstaltet gemeinsam mit ZEIT-Reisen Philosophiereisen. Mit seiner SWR-Radiokolumne „Der Frühstücks-Quarch“ sowie mit seinen Podcasts, Artikeln und Büchern erreicht er ein breites Publikum im gesamten deutschsprachigen Raum. Im Jahr 2020 initiierte und gründete er die neue Platonische Akademie (akademie_3.org) zur Entwicklung eines geistigen Paradigmas für das digitale Zeitalter. Zahlreichen Unternehmen im In- und Ausland steht er als philosophischer Gesprächspartner und Autor zur Seite. In seinen vielen Veröffentlichungen schöpft er aus den Quellen der europäischen Philosophie, um tragfähige Antworten auf die Herausforderungen des Lebens im 21. Jahrhundert zu finden. Christoph Quarch lebt mit seiner Frau Christine Teufel und den beiden gemeinsamen Kindern in Fulda.

Als Autor zahlreicher Bücher und exklusiver Firmenpublikationen sind von ihm zuletzt erschienen:

Kann ich? Darf ich? Soll ich? Philosophische Antworten …(legendaQ 2021)
Begeistern! Wie Unternehmen über sich hinauswachsen (Schäffer-Poeschel 2021)
Eros und Harmonie. Eine Philosophie der Glückseligkeit (legendaQ 2020)
Neustart. 15 Lehren aus der Corona-Krise (legendaQ 2020)
Zu sein, zu leben, das ist genug. Warum wir Hölderlin brauchen (legendaQ 2020)
Wo die Seele singt. Über Kunst in Unternehmen (ReMedium 2019)
Aufbrechen. Philosophische Inspirationen für Reisende (legendaQ 2019)
Das große Ja (legendaQ 2019)
Platon und die Folgen (J. B. Metzler 2018)
Nicht denken ist auch keine Lösung (GU 2018)
Rettet das Spiel! (btb 2018 – Hanser 2016)
Officina Humana (av edition)
Der kleine Alltagsphilosoph (GU 2014).
Philosophisches Profil

Christoph Quarchs Philosophie steht in der Tradition der Philosophischen Hermeneutik Hans-Georg Gadamers, für den er als wissenschaftliche Hilfskraft tätig war. Ihm geht es um ein fundiertes Verständnis unseres Menschseins, um von dort Wegweisung für ein gelingendes Leben zu gewinnen. Dabei aktualisiert er unterschiedliche philosophische Ansätze von Platon und Aristoteles bis zu Nietzsche und Heidegger. Wichtigste Inspirationsquelle ist ihm dabei die antike Philosophie; allen voran Platon. Christoph Quarch ist einer der weltweit innovativsten Platonspezialisten und einer der besten Kenner des griechischen Geistes im deutschsprachigen Raum.



Christoph Quarch, Philosoph
Christoph Quarch, Philosoph

Der Kulturkreis Wertheim bedankt sich für die Kooperation mit dem Atelier Johannes Schwab bei dieser Veranstaltung.

 

Samstag, 12. November 2022, 19:30 Uhr, Aula Alte Steige

KAREOL Tanzorchester

Musik der 20er bis 40er Jahre des 20. Jahrhunderts
Hemmungslosigkeit gepaart mit einem Schuss Wahnsinn und Klamauk - (...) auf der Bühne brach das geordnete Chaos aus. (...) Er (Klaus Huck) hat den Stil der damaligen Zeit mit dem Kareol Tanzorchester perfektioniert - als seien sie einer Zeitmaschine entstiegen. Das Tempo des Kareol Tanzorchesters überfordert nicht - es lässt dem Publikum einfach keine Zeit zum Denken, zieht es mit. Ob mit "Mein Papagei frisst keine harten Eier" oder "Das Nachtgespenst" sowie bei englischen Titeln wie "Ain´t she sweet" oder "The Mooche" bot Huck keinesfalls eine Einmannshow, er spielte mit dem Orchester und das Orchester mit ihm - zweieinhalb Stunden lang."

Die 20er-Jahre sind wieder da . . .
. . . und Klaus Huck spielt mit seinem KAREOL TANZORCHESTER den Soundtrack zu dieser turbulenten Zeit – und zwar so überzeugend, dass das Orchester seit Jahren der regelmäßig gebuchte live-act der großen 20er-Jahre-Partys in Berlin ist!

In authentischem Outfit lassen die Musiker den Glamour des verruchten Berlins auferstehen und swingen sich mit Titeln wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ oder dem „Charleston“ temporeich und virtuos in die Herzen und Füße ihres Publikums.

Wenn das Ensemble dann noch mit Gesang, eine witzigen Moderation, Stepptanzeinlagen und einer selbstironische Bühnenshow die Lachmuskeln der Zuhörer strapaziert, dann wird der Auftritt des Ensembles zu einer spektakulären Zeitreise in die „Roaring Twenties“!

 

Meisterkonzert im Schlösschen

Samstag, 19. November 2022, 19.00 Uhr, Schlösschen im Hofgarten, Würzburger Str. 30, 97877 Wertheim

Fedra Blido & Carsten Klomp, Klavierduo

In diesem Konzert gibt das neue Wertheimer Klavierduo Blido/Klomp sein Debut im Wertheimer Schlösschen. Mit Fedra Blido und Carsten Klomp haben sich zwei Musiker zusammengetan, die in der Region verankert sind und sich als Tasten-Menschen vielfach einen guten Namen gemacht haben. Veranstaltet wird das Konzert vom Wertheimer Kulturkreis.

Die in Albanien aufgewachsene Fedra Blido leitet gemeinsam mit ihrem Mann Stefan die Wertheimer Musikschule. Ihrer Klavierklasse entstammen etliche junge Pianistinnen und Pianisten, die zahlreiche Jugend-musiziert-Preise gewonnen haben und später an namhaften Musikhochschulen studiert haben.

Der studierte Organist und Pianist Carsten Klomp ist Professor an der Heidelberger Hochschule für Kirchenmusik und kann mittlerweile auf eine knapp vierstellige Zahl von Konzerten als Organist, Dirigent und Pianist zurückblicken. In Wertheim ist er regelmäßig an der Orgel der Stiftskirche zu Gast.

Das Programm des Duos umfasst im ersten Teil Werke der Klassik (Mozart und Beethoven) und der klassischen Moderne (Genzmer). Der zweite Teil bewegt sich mit Musik von Fauré, Poulenc u.a. im Bereich der französischen Romantik und frühen Moderne. Dabei ist das Programm ebenso virtuos und unterhaltsam - und ähnlich wie bei den sehenden Augen gilt auch hier: Vier Hände spielen mehr als zwei.

Karten zu 20/16 Euro (50% Ermäßigung, 15% FN-Card) gibt es in der Buchhandlung Buchheim in Wertheim, Eichelgasse 11, 97877 Wertheim, Telefon 09342 1320.
Barrierefreier Zugang zum Konzertort möglich. In der Pause wird ein Getränkeausschank angeboten. Kontakt zum Veranstalter: stefan@blido.de.

Fedra Blido & Carsten Klomp Klavierduo
Fedra Blido & Carsten Klomp Klavierduo Bild Wibke Klomp

Wir danken der Stiftung Rudolf Brand Helmut Schöler für die Unterstützung dieses Konzertes!

 

Neujahrskonzert 2023

Sonntag, 15. Januar 2023, 17.00 Uhr, Stiftskirche Wertheim

Musikkapelle Lengfurt
Leitung: Michael Geiger

In diesem Jahr gestaltet das Konzert das Symphonische Blasorchester der Musikkapelle Lengfurt mit über 50 Musikern.

Gegründet wurde das Orchester 1992 von Matthias Höfert aus Lengfurt; inzwischen ist er Chefdirigent des Bundespolizei-Orchesters Nord Hannover. Von 2000 bis 2010 wurde das Orchester klanglich und instrumentell systematisch weiter aufgebaut. Die Leitung hatte in dieser Zeit der jetzige bayerische Landesdirigent für Blasmusik, Frank Elbert aus Heimbuchental, inne. Seit 2016 liegt die musikalische Leitung in den Händen von Michael Geiger, der seinen Masterstudiengang „Conducting“ bei Prof. Ernst Östreicher an der Hochschule für Musik in Würzburg mit dem Lengfurter Orchester als Prüfungskörper abgeschlossen hat.