Sie sind hier: Startseite

Unser Programm

Allgemeine Hinweise

Unser Terminkalender wird regelmäßig aktualisiert. Wenn Sie mögen, erhalten Sie unseren Kultur-Newsletter. Kostenlos, unverbindlich und unter Wahrung des Datenschutzes persönlich von Stefan Blido. Kündigung jederzeit möglich.

 

Neujahrskonzert

Sonntag, 14. Januar 2018, 11.15 Uhr, Aula Alte Steige
Gemeinschaftsschule Wertheim, Alte Vockenroter Steige 1

Ungarische Kammerphilharmonie
Leitung: Antal Barnas
Katerina Beranova, Sopran
Claus Durstewitz, Tenor

Dieser ungarische Klangkörper wurde 1999 von Antal Barnás gegründet. Er setzt sich aus Mitgliedern der führenden Orchester in Budapest zusammen. Innerhalb kürzester Zeit hat sich das Ensemble einen hervorragenden Ruf in ganz Europa erworben (Wien: Goldener Saal des Wiener Musikvereins, Mödling, Graz, Steyr, Salzburg, Stadthagen, Frankfurt/Oder, Pasewalk, Freising, Freyung ....) und zählt bereits zum fixen Bestandteil der europäischen Kulturszene. Vier CD's mit Musik vom Barock bis zur Moderne sind bereits erschienen.

Das Orchester ist unter der Leitung von Antal Barnás zu einem Klangkörper mit höchstem künstlerischen Niveau gereift. Das bestätigt der große Publikumserfolg bei den Konzerten und die Presse.

Die Ungarische Kammerphilharmonie unternimmt jährlich mit Herrn Antal Barnas eine Neujahrskonzerttournee in Österreich, Deutschland und in der Schweiz und tritt mit ihm bei verschiedenen Festivals und in vielen europäischen Konzertsälen auf.
Konzerttournee mit Otto Schenk: Wien Konzerthaus, Salzburg Mozarteum, Graz Stefaniensaal, Linz Brucknerhaus, München Prinzregententheater usw.

Programm:

Gioachino Rossini: L’italiana in Algeri - Ouvertüre
Giacomo Puccini: Gianni Schicchi - O mio babbino caro
Eduardo di Capua: O sole mio
Gaetano Donizetti: Linda di Chamonuix - O luce di quest'anima
Gaetano Donizetti: L'elisir d'amore - Una furtiva lagrima
Giuseppe Verdi: La Traviata - Brindisi, Duett

Pause

Franz Lehár: Giuditta - Meine Lippen, die küssen so heiß…
Robert Stolz: Ob blond ob braun …
Carl Millöcker: Der arme Jonathan - Ach, wir armen Primadonnen
Franz Lehár: Das Land des Lächelns - Dein ist mein ganzes Herz
Robert Stolz: Mein Liebeslied muss ein Walzer sein Duett
Johann Strauß (Sohn): An der schönen blauen Donau - Walzer
Johann Strauß (Vater): Radetzky-Marsch


Eintritt:
28 € / 24 € /16 €
50% Ermäßigung für Schüler und Studenten
2 € Abendkassenaufschlag


Vorverkauf ab sofort bei:
Buchhandlung Moritz und Lux Wertheim
Maingasse 3
97877 Wertheim
Telefon: 09342 21911
e-mail: buchwertheim@moritz-lux.de
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag & Freitag von 10.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch & Samstag von 10.00 - 13.00 Uhr

Ein herzliches Dankeschön an Moritz und Lux für den Kartenvorverkauf!

 

Meisterkonzert im Schlösschen

Sonntag, 6. Mai 2018, 17.00 Uhr, Schlösschen im Hofgarten
“Die klangvolle Welt der Harfe” - Ekaterina Afanasieva

Konzertharfenistin und Preisträgerin internationaler Musikwettbewerbe. Ihr Musikstudium in Moskau schloss sie mit Auszeichnung als diplomierte Konzertharfenistin, Orchester- Musikerin und Musikpädagogin ab.

Die „Künstlerische Reife“ erlang sie schließlich mit dem Abschluss ihres Aufbaustudium am Hamburger Konservatorium mit Auszeichnung. Meisterkurse u.a. bei Chantal Mathieu, Susanna McDonald, Erika Waardenburg, bereicherten Ihre musikalische Ausbildung.

Ihr umfangreiches Repertoire besteht aus verschiedenen Musikrichtungen und Stylen, Werken für Harfe Solo, Kammermusik und mehreren Konzerten für Harfe und Orchester. Die Harfenspielerin gastiert bei internationalen Festivals wie:
“World Harp Congress”, “International Harp Festival Sentmenat", “Marocco Music Festival”, “Hohenloher Kultursommer” u.a.

Ihre hochwertigen Arrangements für Harfe und ihre CD Aufnahmen bei dem Tonträger „Arpa Nueva“ bezeugen die Vielseitigkeit sowie gleichermaßen die empfindsame und temperamentvolle Musikalität der Harfenistin. Die erfolgreiche Musikerin ist weltweit zu hören u.a. in Deutschland, Österreich, Frankreich, Marokko, Spanien, Portugal, Russland, USA, der Schweiz, den Niederlanden, China und Japan.


Programm

G.F. Händel (1685 - 1759) - “Konzert in B-dur”
A. Hasselmans (1845 - 1912) - “La Source”
B. Smetana (1777 - 1857) - “Die Moldau”
P.I. Tschaikowsky (1840 - 1893) - “Die Jahreszeiten” op. 37 “Juni” (Barkarole)
P.I. Tschaikowsky (1840 - 1893) - “Blumenwaltzer” aus “Der Nussknacker”

Pause

A. Lara (1897 - 1970) - “Granada”
F. Tárrega (1852 - 1909) - “Recuerdos de la Alhambra”
E. Lecuona (1895 - 1963) - “Malaguena” aus der spanische Suite “Andalucia”
A. Piazzolla (1921 - 1992) - “Primavera Portena” aus “Las Cuatro Estaciones Portenas”
A. Piazzola (1921 - 1922) - “La Muerte del Angel”
D. Henson-Conant (geb. 1953) - “Barock Flamenco


Eintritt:
24 € / 18 €
50% Ermäßigung für Schüler und Studenten
4 € Abendkassenaufschlag


Vorverkauf:
Buchhandlung Moritz und Lux Wertheim
Maingasse 3
97877 Wertheim
Telefon: 09342 21911
e-mail: buchwertheim@moritz-lux.de
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag & Freitag von 10.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch & Samstag von 10.00 - 13.00 Uhr

Ekaterina Afanasieva
Ekaterina Afanasieva

Ein herzliches Dankeschön an Moritz und Lux für den Kartenvorverkauf!

 

Ludwigsburger Schlossfestspiele

Samstag, 13. Mai 2018, 18.00 Uhr, Josephsaal, Klosterkirche, Bernhardsaal
Wandelkonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Eröffnet wird der musikalische Spaziergang durch die prächtigen Räume der ehemaligen Zisterzienserabtei mit der jungen Cellistin Raphaela Gromes. Sie empfängt ihr Publikum im schmucken Josephsaal mit den elegischen Melodien aus Richard Strauss’ Cellosonate und einer virtuosen Paraphrase über den »Barbier von Sevilla«. In der Klosterkirche stimmt das Posaunenquartett der Schlossfestspiele andere Töne an: Musik von Giovanni Gabrieli und Anton Bruckner sowie des schwedischen Jazz-Posaunisten Folke Rabe erfüllt den barocken Kirchenraum. Zum Abschluss geleitet das Duo Arparimba sein Publikum im Bernhardsaal mit den sphärischen Klängen von Marimbafon und Harfe quer durch die Epochen.

Veranstalter:
Stadt Wertheim und Kulturkreis Wertheim i. V. m. Ludwigsburger Schlossfestspiele

 

Mitgliederversammlung

ca. Juli 2018, 19.00 Uhr, Barocksaal im Rathaus, Mühlenstr. 26, 97877 Wertheim

Der Kulturkreis Wertheim lädt alle seine Mitglieder und weitere Interessenten zur Mitgliederversammlung in den Barocksaal des Rathauses ein.

 

Konzert im Kloster Bronnbach

Samstag, 29. September 2018, 19.30 Uhr, Kloster Bronnbach
Feidman plays Beatles
Giora Feidman und Rastrelli Cello Quartett

Es gibt sie also doch noch, die kleinen Sensationen, die selbst die Musikwelt für einen Moment aus dem Takt bringen können. Schon wenige Tage nachdem die Nachricht die Runde machte, dass der Maestro zusammen mit dem Rastrelli Cello Quartett das große Beatles Songbook aufgeschlagen hat, um für 2017 ein neunzigminütiges Programm zusammenzustellen, das ausschließlich aus Kompositionen der Fab Four bestehen wird, waren die ersten Shows gebucht. Sozusagen vom Fleck weg, während der Jubiläumstournee im April 2016, auf der diese Formation und ihr Programm „Cello meets Klezmer“ gerade frenetisch gefeiert wurden. Und dann das?!

Wie so oft war die gute Idee nicht nur der Antrieb, sondern auch der Schlüssel dazu, dem aktuellen Erfolg noch eins draufzusetzen; allen Widrigkeiten zum Trotz, denn außer einer versteckten Vorankündigung im damals laufenden Programm, fiel bis dahin kein öffentlicher Ton. Feidman und die Rastrellis surften auf Vorschuss und das verpflichtete. Was denn sonst? Dass der kreative Wind, der eigentlich von hinten in die Segel blasen sollte, um die Arbeit gedeihlich voranzutreiben, sich einen Notenschlüssel darum schert, merkten die fünf Musiker gleich zu Beginn Ihrer Arbeit an diesem Projekt. Gegenwind!

Konnten die Beatles die Richtung ihrer Kompositionen durch die Kombination von Gesang und Text bestimmen und ihren Songs damit den legendären Glanz verleihen, mussten die fünf Instrumentalisten diese Elemente durch andere ersetzen. Mit der virtuosen Umsetzung der fabelhaften und nahezu genialen Arrangements des Ensemblemitglieds Sergej Drabkin ist dies Giora Feidman und dem Rastrelli Cello Quartett vortrefflich gelungen. Die Fangemeinde darf sich zu Recht auf einen außergewöhnlichen Musikabend freuen, denn so zeitlos und generationsübergreifend wird man Giora Feidman noch nie erlebt haben.

Special Guest: Jerusalem Duo

Das aus Israel stammende Jerusalem Duo – mit Hila Ofek an der Harfe und André Tsirlin auf dem Saxofon – wird die Konzerte als „special guest zusätzlich bereichern.

Veranstalter:
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis Wertheim


Eintritt:
Wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.


Kartenvorverkauf:
Alle bekannten Reservix Vorverkaufsstellen.
In Wertheim z. B. Main-Echo am Marktplatz.
Im Internet: www.reservix.de
und Kloster Bronnbach.

Giora Feidman, Rastrelli Quartett, Jerusalem Duo
Giora Feidman, Rastrelli Quartett, Jerusalem Duo Foto: Stephan Haeger